Regelmäßige offene Gruppen


Ashtanga - Yoga

lotuslogo sambodh

mit Sambodh

jeden Montag, 18.45 - 20.45 Uhr im oberen Raum
ab September 18.15 - 19.50 Uhr

finanzieller Beitrag: 7 €

Ashtanga oder auch Ashtanga Yoga ist die klassische indische Yogaform (übersetzt etwa: acht Äste (Säulen) des Yoga), jenes Systems aus Philosophie und praktischen Übungen. Sie wurde von Patanjali um 200 v. Chr. entwickelt und besteht aus acht Teilen:

  1. Yama - Verhalten gegenüber der Umwelt  
  2. Niyama - Verhalten gegenüber dem Selbst
  3. Asana - Zusammenführung von Körper und Geist durch Yoga-Asanas
  4. Pranayama - Zusammenführung von Körper und Geist durch die Atmung
  5. Pratyahra - das Zurückziehen der Sinne von der Außenwelt
  6. Dharana - das Konzentrieren auf nur einen Gedanken
  7. Dhyana - Meditation
  8. Samadhi - die völlige Ruhe des Geistes

Information & Anmeldung:

www.ingolassak.de, 0160 9807 6104 (ggf. SMS schicken)




Wild Life Breath
Offener Atemabend

Wild Life Breath im Osho Mauz

mit Peggy Pohl

Jeden 2. und 4.Montag im Monat, von 19.00 bis 22.00 Uhr

finanzieller Beitrag: 15 €, erm. 12 €   

Mit einem tiefen Atemzug kann der Körper fünf Mal mehr Sauerstoff aufnehmen als mit einem gewöhnlichen, eher flachen Atemzug. 70% unserer Stoffwechselabfallprodukte werden durch den Ausatem aus dem Körper ausgeschieden. Das Potential unseres Atems wird meistens unterschätzt. Oft erahnen wir kaum, wie tief und voll wir atmen können, wie sehr dies unseren Körper und unser Leben verändern und uns in unsere Kraft bringen kann.

Im Mittelpunkt des Abends wird der Weg stehen, auf dem uns unser Atem in die Tiefen unserer Gefühlswelt führt und unser Lebensfeuer entfacht. Wir nutzen den Atem zur Befreiung unserer Lust und Lebensfreude. In veränderten und erweiterten Bewusstseinszuständen können sich uns heilende innere Welten offenbaren.

Mit freiem Tanz, prozessorientierter Körperarbeit und einer Feuer-Atem-Chakra-Meditation werden wir uns auf die Atemsession vorbereiten, bei der ein oder mehrere Partner den Atmenden auf seiner Atemreise begleiten und unterstützen werden.
Mit einer stillen Atemmeditation und einer Sharing-Runde werden wir den Abend abrunden, um gut geerdet und genährt in die Nacht zu gehen.

 

Peggy Pohl

Peggy Pohl

Peggy Pohl – Heilpraktikerin (Psychotherapie) und Atemtherapeutin, Jahrgang 65,  Moderne Bühnentanzaus­bil­dung an der "Etage" in Berlin, Strasberg Schauspielar­beit bei Marjam Azemoun, Ausbildung in spiritueller The­ra­pie, Atemtherapie und Meditation bei Rosmarie und Ulrich Lipp. Seit 1993 als Bewegungspädagogin freiberuf­lich tätig und seit 2007 als Atemtherapeutin und Meditationslehrerin.
"Den Körper erspüren und dem Atem folgen, so wie er fließen möchte: manchmal wild und chaotisch, manchmal sanft und weich, manchmal mit tiefen Gefühlen und manchmal in friedlicher Stille - all diese körperlichen, emotionalen und seelischen Bewegungen ganz da sein zu lassen, zu erkennen, was sie sind, und ein liebevolles inneres Ja dazu zu finden, das ist mein Weg zur Heilung – in die Lebendigkeit und Fülle des Lebens."

Information & Anmeldung:

Für alle Fragen zur Abendgruppe bin ich unter 0151-42433280 erreichbar.

Vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.


atmen-berlin.de


Moving with Desires

Dancing with Desires

Mit Tamara Romaniuk

Jeden Montag, 20 - 22 Uhr (Ab September)

Finanzieller Beitrag: 5 Termine, 5 Wochen:  60 € ; Einzeltermin: 15 €

Die Kurse sind in englischer Sprache, für Übersetzungmöglichkeiten bitte anfragen.

Die TeilnehmerInnenzahl ist begrenzt. Anmeldung erforderlich!

“I hope you will let stories, that is life, happen to you,
and that you will work with these stories,
from Your Life – your life – not someone else’s life.
Water them with your blood and tears and your laughter till they bloom,
till you yourself burst into bloom. That is the work, the only work”
Clarissa Pinkola Estés

Through our bodies, we get access to our stories, without words. But most of all, we learn how to make them fluid so we can release them. By doing so, movement sessions can help us to gradually get to know ourselves and the signals of our body, to relax our bodies and thus come into our power.

This is embodiment with a new purpose

You’ll learn techniques and practices to help clear old emotions, and alter your perceptions, stripping away the limiting beliefs and patterns you’ve held onto since childhood.

Releasing the past and integrating the parts of yourself that you have disowned physically, mentally and emotionally will unleash a flow of creative energy in your daily life.

From this clearing, you’ll feel a new space in which you can map out your desires from a truly authentic place.

Moving with Desires sessions are inspired by Open Floor International School of Embodiment and Desire Map.

Peggy Pohl

Tamara Romaniuk

Tamara Romaniuk is a Licensed Desire Map Facilitator + Embodied Movement Teacher. She studied Fine Arts Academy and Gestalt awareness practice. She devoted herself to work with consciousness, open-hearted listening and the facilitation of transformation.

Information & Anmeldung:

www.livingfromyoursoul.org,


Biodanza - Tanz des Lebens
Ein innovativer Weg für das persönliche Wachstum

Sammo

mit Sammo Lusa

jeden 1. & 3. Dienstag, 18-20 Uhr
Ab 20.9.2016

Beitrag: 15 €

Nur mit Biodanza Vorerfahrung !


Biodanza ist ein System von Erfahrungen, das Musik, Bewegung und Begegnungsübungen miteinander kombiniert, um menschliche Potentiale der Vitalität, der Affektivität, der Sexualität und der Transzendenz zu entwickeln.

Biodanza lässt sich inspirieren von den jüngsten Forschungsergebnissen der Neurowissenschaft und der Humanwissenschaften und bietet einen kontinuierlichen Anreiz für freudvolle Bewegung, für die Aufnahme von Beziehungen zu anderen, für den Mut, sich auszudrücken, für die Wahrnehmung des eigenen natürlichen Rhythmus, dafür, das Leben zu fühlen statt es nur zu denken, für ein Selbstwertgefühl und das Bewusstsein für die eigene Identität.

Durch Bewegung bringen wir den Strom des Lebens in unserem Körper zum Fließen und gestalten im Tanz unseren eigenen Ausdruck von Kraft, Lebendigkeit und Liebe.

Dies ist eine Gruppe für Menschen mit Biodanza-Vorkenntnissen, die einen tieferen Einstieg ermöglichen soll. Anmeldung bitte unbedingt an:

Sammo Lusa, Tel: (030) 449 3341

www.biodanza-in-berlin.com |



Move Your Voice
Stimme in Bewegung

Move Your Voice Logo

mit Hannah Breithaupt

jeden Mittwoch von 18.15 bis 19.45 Uhr
Beginnt am 21.9.2016

Beitrag: 9 – 12 € nach Selbsteinschätzung
(Bitte passend mitbringen)

Move Your Voice verbindet Tanz mit kreativer Stimmarbeit…

Du bewegst Dich gern, hast Lust die Räume in und um Deinen Körper zu spüren, liebst körperlichen Ausdruck und bist neugierig auf Deine Stimme und ihre Möglichkeiten? Oder Du hast Lust, Deine Stimme neu oder weiter kennen zu lernen, zu erforschen und Dich in Bewegungen mit ihr auszuprobieren?

Tanz und Gesang als eine Form der intermodalen Arbeit schaffen eine tiefe Integration im Körper, führen zu Genuss, Wohlbefinden, jeder Menge Spaß und neuen Formen des Selbsterlebens.

Die Stimme wird durch die Zellen, durch die Knochen und Gewebe bewegt und gelangt in Veränderung.

Über den Tanz wird der Körper flexibel, weich und expressiv erfahren. Steifheiten, Verspannungen, die auch am Singen hindern, werden gelöst. Ein intensiveres, feineres Körpergefühl schafft Zugänge und Inspirationen für die stimmliche Entfaltung, für neue Klangfarben, ein freieres Singen. Improvisationen bieten Möglichkeit, mit der Stimme, mit Klängen und Rhythmen spielerisch zu experimentieren, sich selbst über den stimmlichen Ausdruck zu erfahren.

Chantings, Lieder aus aller Welt sowie Atemreisen und Tönen im Liegen lassen die 90minütige Session ausklingen und geben Raum für Entspannung, Ausruhen & Integration.

Lass Dich überraschen von Deinen Klängen und Bewegungen.

Mehr Infos zu Methode und Hintergründen der Arbeit

Hannah Breithaupt

Hannah Breithaupt

Gesang und Tanz gab es zu allen Zeiten in allen Kulturen als ursprünglich-menschlicher Ausdruck auf seelischer, körperlicher und spiritueller Ebene.

In meiner Arbeit verbinde ich Gesang und Tanz – Stimme und Bewegung (in Einzelarbeit und Gruppenarbeit) zu zwei sich befruchtenden Phänomenen der spielerischen Kommunikation, des Selbstausdrucks, des Sich- Spürens, des Ankommens im Körper, mit all den Klängen, Geräuschen und willkürlichen Bewegungen, die sich zeigen wollen. Die Stimme als solche wird erfahrbar, bewusst und veränderbar.

Informationen, Fragen, Antworten:

Hannah Breithaupt:
Tel: 0049 (0)30 65 83 24 48 (12 - 18 Uhr)
Email:
Web: www.move-your-voice.de


Playfight
Spielerisches Raufen

mit Richard Sima

jeden Mittwoch 20-22 Uhr (Ab September)
Offene, gemischte Gruppe

Beitrag: 10 €

Raufen nach Herzenslust

freudvoll oder
kraftvoll oder
lustvoll
oder alles zusammen, ganz wie DU willst

Das spielerische Raufen ist zunächst Freude und Lust an der Begegnung mit dir selbst und mit anderen. Du bewegst und wirst bewegt. Dies ist eine direkte Möglichkeit mit deinem Körper, mit deinen Gefühlen und mit deiner Authentizität in Kontakt zu kommen. Es macht den Kopf frei, aktiviert die Sinne und weckt deine Lebendigkeit.

Dieses Raufen ist spielerische Auseinander-setzung mit dir und deiner individuellen Energie, deiner Dynamik, deiner positiven Aggression und auch deinen Grenzen. Da es in einem sicheren Rahmen stattfindet, fordert und fördert! es dein Körper- und Selbstbewusstsein.

Du hast die Möglichkeit, dich auszuprobieren, z.B. mit Nähe & Distanz, mit Sanftheit & Wildheit, mit Hingabe & Dominanz. Du kannst deine Stimme, deine Kraft, aber auch deine Weichheit, deine Sinnlichkeit, deine Sensibilität freimütig ausleben oder aber bewusst einsetzen, damit experimentieren und wenn du magst, neue Erfahrungen machen.

Richard Sima

Richard Sima

Als Artistenkind bin ich mit Bewegung, Tanz und Akrobatik groß geworden. Später folgten Ausbildungen in Mediation, Versöhnungsarbeit zwischen Frauen & Männern, Systemischem Coaching, Reference Point Therapie (RPT) sowie Fortbildungen in Körperarbeit, Psychologie und Gesundheit.

Das PLAYFIGHT, auch Spielerisches Raufen genannt, habe ich bei Frank Taherkhani gelernt und in den letzten Jahren selbst mehrere Rauf-Events geleitet. Nun bin ich dabei, neue Rauf-Konzepte zu entwickeln, u.a. eine wildere Form für Männer, eine Selbstbewusstsein stärkende Variante für Frauen und sinnliches Blind-Raufen für gemischte Gruppen.

Informationen, Fragen, Antworten:

Richard Sima:
Email:


Mantrasingen





mit Andreas Naurath

Jeden Donnerstag von 18.15 bis 19.30
Macht Sommerpause bis einschl. 1.9.
Folgende Termine fallen aus:
22.9., 3.11. und 29.12.2016

finanzieller Beitrag: Spendenbasis

Ich möchte mit Euch Mantras und mantraähnliche Songs in verschiedensten Sprachen singen. Mir geht es dabei um die gemeinsame Energie, die beim Singen zwischen den Teilnehmern spürbar wird. Die Mantras sollen tendenziell einfach sein und so ihre volle Wirkung entfalten. Die Mantras sind unser Weg gemeinsam den Raum zwischen uns zu erspüren. Zum Teil werden wir vom "Band" unterstützt.

 

Andreas Naurath

Andreas Naurath

Ausführliche Infos zu Andreas findet ihr auf seiner Website www.naurath.de


mit Antonia Klostermann

Ab Donnerstag, 15. September jeden Donnerstag von 19.45 - 21.45 Uhr,
13 Termine bis zum 19. Dezember 2016.

finanzieller Beitrag: 13 Termine 155 € /erm.135 €

Alle Neueinsteiger haben die Möglichkeit am ersten Abend einen Schnupper- Einblick zu gewinnen und sich im Anschluss zu entscheiden.

Information und Anmeldung (bis 04.09.)
- 0178 1441378

Improvisationstheater erfrischt und sprengt die Grenzen des Alltags. Das improvisierte Spiel lässt uns den Moment intensiv erleben, es ist immer einmalig, immer einzigartig - ein Augenblicksgeflüster. Die Improvisation ist eine Entdeckungsreise: man bricht nach Indien auf und entdeckt Amerika; spontan mit den Impulsen und Ereignissen mit zugehen ist der Zauber, die Freude und die Kunst der Improvisation.

Alles ist möglich und nichts unmöglich; alles was es braucht ist Freude am Spiel und Mut zum Risiko!

IN DER IMPROVISATION IST DIE UNBERECHENBARKEIT UNSERE LIEBE
UND DIE ÜBERRASCHUNG UNSERE LEIDENSCHAFT!

Antonia Klostermann

ist freiberufliche Dozentin, Theaterpädagogin und Regisseurin. Sie leitet seit 20 Jahren im Schwerpunkt Improvisationstheater - Gruppen im Off - Theaterbereich, in der Erwachsenenbildung, an Hochschulen, Schulen und in freien Workshops.

Meine Methode beruht auf identitäts- und kommunikationstheoretischen Überlegungen und ist an der Schnittstelle von Kunst und Persönlichkeitsentwicklung anzusiedeln. Die Theaterform folgt einem energetischen Konzept, ist körperorientiert und mündet in einen Zuwachs an Präsenz und Leichtigkeit.


Tanzen, Tönen, Träumen
Kreative Tai Chi-Flow Gruppe und Party/Jam

tanzen tönen träumen bild

Mit Marcus Urruh, DJ Harry und Freunden.

Wieder im September 2016

Beitrag: 5-10 Euro, je nach Möglichkeit

"Was immer du auch tust, tust du es freudig, liebevoll, wenn deine Handlung nicht nur ökonomisch ist, dann ist sie kreativ. Wenn du erfährst, wie etwas daraus in dir erwächst, wenn sie dir inneres Wachstum bringt, ist sie spirituell, ist sie kreativ, ist sie göttlich. Werde kreativ, werde göttlich."
Osho

Wir kochen die Marmelade nicht zu heiss, damit die wertvollen Inhaltsstoffe erhalten bleiben.


Für halb 8 machen wir einen Kreis, checken die kreativen und mitgebrachten Spielmaterialien und Musikinstrumente ein. Tänzer, Sänger, Wollpulli-Stricker usw. willkommen. Jeder darf seine Stimmung im Moment entdecken und ein Motto für den Abend beisteuern. Damit jeder sich selbst und jeden anderen fühlen kann, spielen wir alle Instrumente einmal an und entdecken unsere Komfortzone in der Lautstärke.

Freund Micha wird eine kleine Atemmeditation anleiten, zum Spüren und Enstspannen.

Das gemeinsame AUM im gehaltenen Kreis stimmt uns ein, bringt uns unsere potentielle harmonische Kraft zurück ins Herz und Bewusstsein.

Danach gibt es ein Spiel zur halb-freien Improvisation, genannt "der Kreis der Dirigenten". Mit wechselnden Handgesten und Körperausdruck kann jeder der mag den wundervollen improvisierenden Klangkörper der Gruppe nach seinem Gefühl und dabei dem Grossen Kreativen Geist dienend zum Schwingen bringen.

Wer sich da lieber raushalten will, darf auch währenddessen schon tänzerisch den Raum drumherum erkunden, tief in sich hineinspüren, bequem lagernd lauschen, Yoga machen oder Contact zu anderen aufnehmen. Etwa wie eine Jam mit Livemusik in der Mitte.

Es kann auch je nach Angebot und Nachfrage mal freie Tönrunden und Jamsessions geben, immer jedoch achtsam im Einsatz der physischen Kraft, denn der Raum hat einmal Nachbarn und auch sollen hier gerade die besonders Sensiblen eingeladen sein, ihre weiten Schwingen auszubreiten oder unbeschwert und ohne etwas auf die Ohren ihre zarten Knospen zur strahlenden Blüte zu entfalten!

Also bitte nicht "volle Pulle"!

Unsere Haltung und Übung möge die eines tief spürenden annehmend-spontanen Geschehenlassens, im Geist des kunstvollen Wuwei (Tun durch Nicht-Tun) sein.
Auch die Kampfkunst Tai-Chi mit ihrer sanften, aber unbeugsam fliessenden Energie kann uns dafür inspirieren. Die Freiheit unseres Ausdruckes mögen wir so gleichzeitig als Eröffnung von kreative Räumen für andere erleben, als Einladung sich gleichfalls in Respekt auf den Spirit einzustimmen und darin gemeinsam zu entfalten.

Im 2. Teil geht es dann eher zwanglos zu. Mein Freund DJ Harry (bekannt aus dem Zeitlos) wird uns ein paar Tunes anbieten, zum relaxen, ausschütteln was das noch braucht usw. andere, ausgefeiltere Vibes.

Dann kehrt nochmal die Livemusik zurück mit kleinen, doch vielleicht ziemlich feinen Einlagen von Eingeladenen, Freunden oder mir.

Dabei kommt von mir u.a. ein Didgeridoo auf den Ständer, Trommeln davor und Rasseln an die Füsse, nebenbei die gute Loopstation sorgt auch für zusätzliche Stimmen und Überraschungen.

Für die "Stillness" gegen Ende kann uns nochmal der Computermusiker Stefan Tiedje mit meditativen Klanggemälden aus u.a. live gesampelten Klangschalen tief versenken.

Das ganze wird gegen 22 Uhr leiser und später in eine Abschluss- und Feedbackrunde münden.

Für weitere Informationen: Marcus Urruh


mobiles 0157 83 69 86 15
facebook: Marcus Urruh


Breathing Intensive
Sufi Breathing, Pranayama, Kriyas

mit Nora Nieswandt

Samstags von 8.30 bis 9.30 bzw. bis 10.00 wenn möglich
Sommerpause bis Ende September

finanzieller Beitrag: Auf Spendenbasis.  

Dies ist ein 60 bis 90-minütiges Breathing Intensive – Medley, zusammen werden wir verschiedene Techniken der Atemarbeit, die in Sufi Breathing, Pranayama und Kriyas gründen, praktizieren.

Einer dieser wird Mahamrityunjay Kriya genannt, der Pranayama & Kriya mit Körperbewegung kombiniert. Dies ist eine sehr intensive Verbindung und dient hauptsächlich der vollständigen Reinigung des Körpers – von Kopf bis Zeh, Blut, Nervensystem und Meridianen, emotionalen Blockaden und mentalem Stress.

Der andere Haupteffekt dieser „Übung“ ist die Aktivierung / der Aufstieg der Kundalini-Energie. Wenn Du also Deine Energie verbessern willst, benutze Deinen Atem bis zu seiner vollen Kapazität. Wenn Du einen außergewöhnlichen Level von Lebendigkeit erleben möchtest oder Du an der Entwicklung Deiner Kundalini interessiert bist, dann ist das für Dich.

Nora Nieswandt

Nora Nieswandt

Nora Nieswandt Ihre Experimentierfreude & ihr tiefes Interesse für Klangtherapie, Shamanic Healing, Meditation & Achtsamkeit in Form von Vipassana & Zen Meditation, und Yoga führte sie nach in Irland, Spanien, Holland und schließlich Indien. Dort 'verliebte' sie sich in Osho & Osho Meditation. Osho führte sie für Monate quer durch Westindien, unter anderem nahm sie an der Mystic Rose teil & diversen anderen Workshops: intensives Breath Work Training, Mahamrityunjay Kriya, Pranayama, traditionelle Sufi Meditation & Mantras, Kundalini Yoga und Naturopathie.

Seit 2015 wieder in Europa, gestaltet und betreut sie in Zusammenarbeit Retreats, die unterschiedliche Techniken und Elemente miteinander verbinden und der experimentellen Transformationsarbeit dienen, wie Tantra, Osho Meditation, Breath Work & Yoga, Klangtherapie & Mantras diverser Ursprünge.

Nora widmet sich intensiv und mit Hingabe der eigenen inneren Transformation. Die Verbundenheit zu 'Gott'/ Bewusstes Sein so weit wie möglich zu vertiefen sind Herausforderung & 'Motor' für sie in Allem. Und trotzdem die Leichtigkeit nicht verlieren, leelaleela life is just a play!! :D

Information & Anmeldung:

E-Mail:
Telefon: 01575-183 75 34.

Vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.



Awareness Understanding Meditation

AUM Logo mit Phasen

mit dem Mauz - AUM - Team

Preis: 10 € , Fünferkarte 40 €

1x monatlich zu wechselnden Terminen
Nächste AUM:
• Freitag, 16. September 2016, 19.30 Uhr

Auf der Facebook-Eventseite kannst du deine Teilnahme ankündigen.

In der AUM gehen wir gemeinsam durch dreizehn Emotionsformen, heftige und zarte, dunkle und helle, und erleben uns in diesem Hindurchgehen.

Dieses Erleben unterstützt uns, die Emotionen freier und direkter fließen zu lassen und jeden Prozess des Lebens präsenter zu genießen.

Dies ist der Bogen:

Return to Hell Du siehst im Andern jeden, der dich ärgert oder wütend macht. Du drückt das aus und kommst so in deine Power.
I am sorry
Du sagst dem Andern, dass du ihn nicht verletzen wolltest.
Heaven
Du siehst im Andern jeden, den du liebst, und zeigst deine Liebe.
Second Wind Du rennst auf der Stelle und feuerst dich und die Andern dabei an.
Kundalini Rising Du lässt dich dich schütteln.
Cuckoo's nest Du folgst deinen Impulsen schneller als du denken kannst, wie ein Irrer / eine Irre.
Free
Du lässt dich tanzen.
Meltdown Du gibst deiner Traurigkeit und deinem Schmerz Aufmerksamkeit und drückst sie aus.
Laughing Buddhas Du lachst und wunderst dich, was dabei alles passiert.
Dance of the lovers  Du erlaubst dir, Lust zu spüren und achtsam und mutig mit Anderen zu teilen.
Center of the universe Wir stehen im Kreis, mit einer Kerze im Zentrum, und chanten.
Wowing
Du sitzt aufrecht und entspannt und musst nichts tun.
Namasté Ich grüße den Buddha in dir.
Sharing Es ist oft gut, bevor man geht das Wichtigste auszusprechen.

In einigen Phasen kommt es zu intensiver Begegnung, während wir in anderen für uns bleiben und nur das Feld nutzen, das so viele Meditierer im Raum aufbauen.

Und, ja, die AUM ist anstrengend: man schwitzt, bewegt sich heftig, schreit, lacht, weint, singt und stöhnt.

1975 wurde der AUM - Marathon von Osho an Veeresh gegeben. Über die Jahre hat Veeresh daraus die Humaniversity AUM Meditation als Geschenk an Osho aus seiner lebenslangen Erfahrung in der Arbeit mit Menschen erschaffen.

In einem liebevoll geschützten Rahmen können wir zu vielen Seiten von uns Kontakt herstellen, sie nach außen bringen und fördern und so freier werden, so zu leben, wie wir es wollen.

Zu Beginn wird die AUM jedes Mal ausführlich erklärt.

Weitere Informationen bei:

Dominik: (030) 6128 8575, 0177 802 7437 ,

Wenn du zum Schwitzen neigst, bring bitte ein frisches T-Shirt zum Wechseln und ein großes Handtuch zum Unterlegen mit.